Die Stärken in Ihren Geschichten

Unser Bild von der Welt und von uns selbst besteht aus einer Ansammlung von Geschichten - anscheinend unwichtigen und sehr wichtigen. Ob es darum geht, wie Sie heute morgen gefrühstückt haben oder um die Geburt eines Kindes, Ihre Stärken sind Teil Ihrer Lebenserfahrungen und scheinen deshalb in jeder Ihrer Geschichten auf.

  1. Denken Sie an eine Situation, in der etwas in Ihrem Leben richtig gut lief, Sie sich großartig fühlten und etwas taten, von dem Sie wussten, dass es gut war. Die Geschichte kann zuhause passiert sein, in Ihrer Familie, unter Freunden, bei der Arbeit oder wo auch immer. Geben Sie der Geschichte einen Anfang (wie es dazu kam), eine Mitte (was passierte genau) und eine Ende (und was kam dabei heraus).
  2. Schreiben Sie die Geschichte auf.
  3. Betrachten Sie die Geschichte und achten Sie auf die Charakterstärken, die Sie in der Geschichte eingesetzt hatten.

Überlegen Sie nicht im Vorfeld, was Sie für eine Ihrer wichtigen Stärken halten und suchen dazu eine Geschichte aus, sondern erinnern Sie sich an die schönen Momente in Ihrem Leben, in denen Sie Freude an Ihrem Tun und Erleben hatten.

 

Photo by Mitchel Lensink on Unsplash

Suchen Sie fünf bis zehn Erlebnisse, in denen Sie richtig gut in Form waren. Gehen Sie damit durch die drei oben genannten Schritte.

Viel Spaß dabei!

Quelle:

Ryan M. Niemiec, Character Strengths Interventions, S. 169

CC BY 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung 4.0 international.