Staerken

Was bedeuten unsere Stärken für unser Glück?

Warum es wichtig ist, seine Stärken zu kennen

Ein erfülltes Leben ist geprägt vom Einsatz unserer persönlichen Stärken. Häufig macht uns Freude, was wir tun. Und in dem wir das, was wir gern tun, oft tun, werden wir besser darin. Außerdem werden wir glücklicher, gesünder und haben bessere Beziehungen. Das spricht dafür, Stärken als einen Baustein für den Weg zum erfüllten Leben näher zu betrachten und zu überlegen, wie sie gefördert werden können.

Was ist das Beste an uns Menschen?

Über drei Jahre haben sich 55 Sozialwissenschaftler mit der Frage beschäftigt: Wie kann man junge Menschen sinnvoll fördern? Dazu brauchte es eine Einigung über Definitionen von Eigenschaften, die wünschenswert sind und in ihrer Entwicklung gestärkt werden sollen. Anforderungen, die wir heute in Stellenanzeigen finden, wie „Durchsetzungsfähigkeit“, „Kommunikationsstärke“ oder „Selbstvertrauen“ sind Prägungen unserer Zeit und unserer Kultur und können in ein paar Jahrzehnten an Wichtigkeit verlieren.

Wenn man den Weisheitsschatz der Menschheit anzapfen möchte, geht es darum, welche Fähigkeiten und Eigenschaften in den größeren Kulturen und den großen Religionen als wünschenswert angesehen wurden. Gibt es ein gemeinsames Verständnis aus 3000 Jahren Menschheitsgeschichte für „guten Charakter“? Literarische und philosophische Texte aus allen größeren Schriftkulturen wurden ausgewertet. Es fanden sich sechs Tugenden, die in allen Traditionen hoch geschätzt waren:

  • Weisheit und Wissen
  • Mut
  • Liebe und Humanität
  • Gerechtigkeit
  • Mäßigung
  • Spiritualität und Transzendenz.

Diese abstrakten Tugenden werden durch die Anwendung von Stärken praktisch.

Was sind Stärken?

Es gibt für jede Tugend verschiedene Wege, um sie zu leben. „Zum Beispiel kann jemand die Tugend der Gerechtigkeit durch Verhalten als guter Bürger, durch Fairness, durch Loyalität und Teamwork oder durch humane Menschenführung unter Beweis stellen. Diese Zugänge nenne ich (Martin Seligman) Stärken, und im Unterschied zu den abstrakten Tugenden kann jede Stärke gemessen und erworben werden.“ Alle so verstandenen Stärken hängen von unserem Willen und bewussten Entscheidungen ab

Damit sie gezielt ausgebaut werden können, müssen sie so gut beschrieben sein, dass sie direkt beobachtbar sind und alle darunter das Gleiche verstehen.

Stärken für die eigene Lebensfreuden und die eigene Entwicklung einsetzen

Wie können wir die Entwicklung unsere eigenen Stärken unterstützen und die unserer Kinder, Freunde und Partner? Ryan Niemiec empfiehlt drei Schritte:

Werde dir deine existierenden Charakterstärken bewusst, am besten über den kostenlosen und anonymen Test des InVia-Institut(wenn Du in dem gelben Kasten zur Registrierung bei der ersten Wahlmöglichkeit “deutsch” angibst, ist der Test in deutsch) oder über den Test der Universität Zürich.

Untersuche die Stärken, die dich interessieren, besonders diejenigen, die wichtigsten 5, die die meiste Energie bringen. Du kannst auch Stärken aussuchen, die in deinem Profil nicht besonders ausgeprägt sind. Denke darüber nach, wie du bisher deine Stärken nutzt. Denke auch darüber nach, inwieweit du sie in übertriebenem Maße nutzt oder zu wenig.
Fange an, deine Stärken bewusst in deinem Alltag zu nutzen.

Die 24 Charakterstärken

Übersicht Stärken

Eigenen Stärken sind uns oftmals gar nicht bewusst, weil sie uns so selbstverständlich erscheinen. Verschiedene Menschen haben unterschiedliche Stärkenprofile. Die fünf ausgeprägtesten Stärken werden „Signaturstärken“ genannt. Sie gehören zu uns und es macht uns Freude sie einzusetzen und wenn wir sie häufig einsetzen, geht es uns gut. Das gilt für alle Lebensbereiche – Familie, Beruf, persönliche Aktivitäten. Den stärksten Zusammenhang mit Lebenszufriedenheit haben Hoffnung, Begeisterung, Dankbarkeit, Neugier und Liebe.

Bei anderen erkennen wir, ob sie über ihre Stärken sprechen: sie zeigen mehr Energie, die Augen sind weiter geöffnet, sie sprechen fließender und schneller. Oft verändert sich die Körperhaltung und wird aufrechter. Sie benutzen mehr Gesten und sprechen mehr in Bildern (Metaphern). Unterstützend ist es, wenn wir sie dann auf die gerade thematisierte Stärke anerkennend ansprechen.

Der bewusste Umgang mit unseren Stärken gehört zu den wichtigsten Schlüsseln für ein erfülltes und glückliches Leben.

Wenn Sie mehr wissen wollen ….

Sie finden weitere Informationen, Übungen und Anwendungshilfen in meinem Gratis-Online-Lernprogramm hier.

CC BY 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.